Hilfethema

Umbuchen von Inventaren auf ein anderes Konto

Der Artikel beschreibt, wie das Umbuchen von Inventaren mit Hilfe der rodat-FIBU einfach durchgeführt werden kann.

In einer Anlagenbuchführung ist es oft notwendig, ein Inventar auf ein anderes Konto umzubuchen. Ein typischer Fall ist die Fertigstellung eines Gebäudes, da die Abschreibung erst mit der Fertigstellung beginnt. In diesem Fall wird das Inventar beispielsweise von dem Konto „Wohnbauten in Bau“ (0150) auf das Konto „Wohnbauten“ (0140) umgebucht.

Bei der normalen Vorgehensweise erfolgt dies mit rodat-ANLAG in zwei Schritten. Hier müssen Sie allerdings viele Daten eingeben, die eigentlich schon gespeichert sind:

  1. Erfassen der Bewegung „Umbuchung minus“ mit der Option „Umbuchung auf ein anderes Konto“
  2. Neuanlage eines Inventars mit der Option „Zugang durch Umbuchung“

Im folgenden wird beschrieben, wie dies mit Hilfe der rodat-FIBU einfacher erfolgen kann. Benötigte Daten für das Umbuchen von Inventaren werden nur einmal eingegeben. Der Ablauf erfolgt in drei Schritten:

  1. Erfassen der zugehörigen Umbuchung in der FIBU. Diese stellt die benötigten Daten bereit.
  2. Einfaches Erzeugen der Bewegung Umbuchung Minus beim umzubuchenden Inventar.
  3. Einfache Anlage des Inventars mit dem anderen Konto.

Voraussetzung ist hierzu die Lizenzierung des Moduls rodat-ANLAG Version C.

Erfassen der zugehörigen Umbuchung in der FIBU

Erfassen Sie die zugehörige Umbuchung mittels der Funktion „Buchungen / bearbeiten“. Soll das Umbuchen von Inventaren für mehrere Inventare erfolgen, so erfassen Sie entsprechend viele Buchungen.

Hinweise:

  • Sie können die Buchung auch auf 2 Buchungen aufteilen (Buchung über ein Transferkonto – siehe folgende Abbildung). Dadurch können für die Bewegung „Umbuchung Minus“ und das neue Inventar unterschiedliche Texte eingestellt werden.
  • Umsatz, Buchungsdatum und Buchungstext werden für die nächsten Schritte übernommen. Dadurch müssen Sie diese nicht erneut eingeben.
  • Für das weitere Vorgehen darf der Buchungsvorlauf nicht verarbeitet werden.

Eingabemaske Buchung: Umbuchen von Inventaren

Erzeugen der Bewegung Umbuchung Minus

Starten Sie nach der Erfassung der Umbuchung(en) in der FIBU in ANLAG die Funktion „Inventarübersicht“. Wählen Sie nun die Reitermaske „Inventar aus Buchung“. Voraussetzung ist natürlich, dass das umzubuchende Inventar in ANLAG vorhanden ist.

Sie erhalten nun eine Liste der für ANLAG relevanten Buchungen. Dies sind alle Buchungen, die ein Anlagekonto enthalten. Buchungen, die in der 1. Spalte kein Symbol besitzen können zugeordnet werden (siehe folgende Abbildung).

Auswahl der Buchung zur Anlage einer Bewegung

Hinweis: Das Gesperrtsymbol in der 1. Spalte zeigt die (manuelle) Deaktivierung der Buchung an.

Führen Sie nun folgende Aktionen aus:

  1. Wählen Sie zunächst die Buchungszeile aus, die das Konto des umzubuchenden Inventars enthält.
  2. Aktivieren Sie die Auswahl „Bewegung zu vorhandenem Inventar anlegen“.
  3. Betätigen Sie den Knopf „Ausführen“.
  4. Wählen Sie anschließend aus der Liste der gefunden Inventare das Inventar aus, das auf ein anderes Konto umgebucht werden soll.

Nach „Übernahme“ wird die Maske für eine neue Bewegung aufgerufen (siehe folgende Abbildung)

Eingabemaske: Bewegung Umbuchung Minus

Wählen Sie nun die Bewegungsart „Umbuchung Minus“. Alle benötigten Werte sind eingetragen, gegebenenfalls können Sie diese korrigieren. Die Speicherung der Bewegung erfolgt nach Drücken von „Übernahme“.

Anlegen des Inventars mit dem anderem Konto

Anschließend sehen Sie wieder die Buchungsübersicht.

Auswahl einer Buchung zur Neuanlage eines Inventars

Hinweis: Das Inventarsymbol in der 1. Spalte zeigt die erfolgreiche Zuordnung der Buchung zur erstellten Bewegung „Umbuchung Minus“ an.

Führen Sie nun folgende Aktionen aus:

  1. Wählen Sie nun die Buchungszeile aus, die das neue Konto des umzubuchenden Inventars enthält.
  2. Aktivieren Sie die Auswahl „Inventar anlegen“.
  3. Betätigen Sie den Knopf „Ausführen“.

Sie befinden sich danach in der Eingabemaske für das neue Inventar (siehe folgende Abbildung).

Eingabemaske: Neuanlage eines Inventars

Die benötigten Werte sind voreingestellt. Sie müssen nur noch die „AfA-Art“ (ggf. „Nutzdauer…“) ergänzen.

Wichtig: Das Feld „Zugang durch Umbuchung“ ist zu setzen! Dadurch wird im neuen Inventar der Zugangswert als Umbuchung ausgewiesen.

Nach Drücken von „Übernahme“ ist das neue Inventar gespeichert und die Umbuchung des Inventars auf ein anderes Konto abgeschlossen.

Getagged mit: ,