Buchung stornieren mit Generalumkehr

Immer wieder ergibt sich die Notwendigkeit, Buchungen zu stornieren. Um dabei die Jahresverkehrszahlen nicht dadurch aufzublähen, indem man beispielsweise eine Soll-Buchung mit einer Haben-Buchung storniert, gibt es die Generalumkehr.

Bei einer Generalumkehr wird die Stornobuchung auf der gleichen Seite der Ursprungsbuchung, nur eben mit einem Minus davor, gebucht. Das Konto ist dann sowohl im Soll als auch im Haben auf dem Wert, den es ohne die zu stornierende Buchung gehabt hätte.

Die Generalumkehrbuchung ist demnach nur auf dem Journal und dem Kontoblatt zu sehen.

Vorgehensweise:

Am einfachsten lädt man die zu stornierende Buchung in die Buchungsmaske, das geht auch sehr einfach mittels Buchungen suchen, und betätigt den Button Kopieren.

Im neuen Vorlauf wird zunächst diese Buchung mittels Einfügen eingestellt.

Anschließend wird über das Bearbeiten Menü einfach die Aktion Generalumkehr-Buchung speichern durchgeführt.

Es wird automatisch der richtige GU-Schlüssel eingesetzt und das Vorzeichen des Umsatzes gewechselt.

Dieser Vorgang kann auch gleichzeitig mit mehreren Buchungen durchgeführt werden. Beispielsweise indem mittels Buchungen suchen mehrere Buchungen markiert, kopiert und anschließend eingefügt werden.

Die Aktion Generalumkehr-Buchung speichern wird jeweils auf allen markierten Buchungen durchgeführt.