FIBU Software PORTAL

Abbildung Menü Bestandsportal

Mit dem Zusatzmodul PORTAL werden Belege, Auswertungen und andere Dateien zwischen Mandant und Berater übertragen. Zusätzlich können Nachrichten – ähnlich wie bei der E-Mail – ausgetauscht werden. Das Programm erlernt intelligente Buchungsvorschläge zu digitalen Belegen, deren Verarbeitung von der Übertragung bis zur Archivierung vollständig und nahtlos in den Arbeitsprozess integriert ist.

Mit dem Zusatzmodul kann der Berater seinen Mandanten das individualisierbare FIBU-Portal freigeben, bei dem es sich um eine unkomplizierte Minimalanwendung handelt.

Auf Seite des Beraters werden durch das Zusatzmodul sämtliche Funktionen des Bestandsportals aktiviert.

Einmaliger Verbindungsaufbau

Sie bleiben mit Ihrem Mandanten stets in Verbindung. Nach einem einmaligen Verbindungsaufbau ist Ihr Mandantenverzeichnis der rodat-FIBU überdauernd und automatisch mit dem FIBU-Portal Ihres Mandanten verbunden. Es sind keine weiteren Anmeldungen nötig.

Sicherer Übertragungsweg

Ein zentrales Ziel des FIBU-Portals ist der sichere und geschützte Austausch von Daten zwischen Berater und Mandant. Die hierfür verwendeten Sicherheitstechnologien erfüllen die höchsten Sicherheitsstandards auf dem jeweils aktuellen technologischen Stand.

Ziel des microdat-Sicherheitskonzepts der Datenübertragung im Rahmen des FIBU-Portals ist es, die Angriffsfläche für potenzielle Gefahren, bzgl. der sensiblen Daten, möglichst gering zu halten und gleichzeitig den absolut notwendigen Sicherheitsaufwand aufzubringen, um potentiellen Missbrauch von Daten zu verhindern und vorzubeugen.

Umständliche Umwege zur Übertragung gehören mit dem Zusatzmodul PORTAL der Vergangenheit an.

Belegeverwaltung

Der Empfang und die Verwaltung aller Belege erfolgt direkt am richtigen Platz. Die Belegeverwaltung ist eine Komponente des Zusatzmoduls, in welcher dynamisch alle Belege (auch von Mandanten empfangene) eingesehen und überblickt werden können.

Die Belege werden in einem wahlfrei plazierbarem Fenster dargestellt.

Die Belegeverwaltung organisiert Belege in Mappenstrukturen (ähnlich wie Ordner) und stellt Berater und Mandanten dadurch eine freie Organisationsform zur Verfügung. Sowohl Berater als auch ihre Mandanten können Belege oder Belegemappen manuell hinzufügen.

Alle im Bestandsportal verwalteten Dokumente werden platzsparend, redundanzfrei und unveränderbar innerhalb des lokalen Datenbestands gespeichert.

Dokumenten-Management

Das Dokumenten-Management-System ermöglicht wertvolle Funktionen der Dokumentensuche. Unter dem Menüpunkt „Dokumente suchen …“ können alle jemals verwalteten Dokumente durchsucht werden. Die Möglichkeiten sind auch hier weitreichend: Von einfachen Kriterien (nach Belegen, Anhängen, Auswertungen, Datum, Namen) kann auch nach komplexen und selbst definierbaren Schlagworten (auch den Dateiinhalt betreffend) gesucht werden.

Nachrichtensystem

Die Kommunikation erfolgt über ein eigenes, sicheres und uneingeschränktes rodat-Nachrichtensystem. Das Erstellen, Empfangen und Versenden von Nachrichten zwischen Berater und Mandanten ist in diesem Zusatzmodul enthalten. Berater senden ihre Auswertungen, Ankündigungen oder Rechnungen ohne Limit-Beschränkung direkt über diesen speziell gesicherten Kanal an ihre Mandanten und werden informiert, sobald die Gegenseite die Nachricht erhalten hat.

Zur Zeitersparnis können einfache und individuelle Vorlagentexte für Nachrichten erstellt werden. Die Nachrichten-Anhänge sind vollständig in die Dokumentensuche integriert, Nachrichtenanhänge gehen nicht verloren.

Auswertungen

Wie gewohnt können im vollen Umfang alle Auswertungen erstellt werden. Diese können nun direkt über das integrierte Nachrichtensystem digital übermittelt werden. Die Auswertung befinden sich nach dem Versand automatisch im Postausgang des zugehörigen Mandanten.

Individuelle Anpassungen und Steuerung

Das FIBU-Portal kann für alle Mandanten vom Berater individualisiert werden. Portal-Berechtigungen des Mandanten werden vom Berater festgelegt.

Berater und Mandant können gleichermaßen und jederzeit Verbindungen einsehen oder kündigen. Bei einer gekündigten Verbindung stehen die Portalfunktionen noch bis zum Monatsende zur Verfügung.

Erweiterte Buchungsfunktion

Der Buchungsmodus „Mappe buchen“ unterstützt den Anwender zunächst visuell beim Buchen, indem der aktuell zu buchende Beleg parallel zur Buchungsmaske in einem wahlfrei plazierbaren Fenster angezeigt wird. Der Arbeitsfluss, also das sukzessive Buchen, von einer Buchung zur nächsten, wird dabei nicht unnötig unterbrochen oder gestört.

Der Vorgang „Mappe buchen“ umfasst mehrere einzelne Buchungsvorgänge. Der Wechsel von einem auf den nächsten Beleg erfolgt automatisch. Um den Fokus des Anwenders nicht zu stören, wird hierbei lediglich die Anzeige des vorherigen durch den nächsten Beleg ausgetauscht und gleichzeitig eine neue Buchung mit ggf. aktuellen Buchungsvorschlägen eingeleitet. Dabei wird eine Belege-Mappe geleert und ein Buchungs-Vorlauf gefüllt.

Intelligente Dokumenten-Analyse

Sämtliche vorgenommenen Angaben zu digitalen Belegen werden der lernfähigen Dokuemnten-Analyse rückgemeldet, sodass diese für künftige Belege intelligente Vorschläge zur Vervollständigung vorhersagen kann.

Wenn ein Beleg erstmalig gebucht wird, lernt das Programm im Sinne künstlicher Intelligenz zukünftige Buchungsvorschläge für diesen Belegtyp zu erstellen. Bei wiederkehrenden Belegen dieses Typs erzeugt das Programm in der Regel perfekte Buchungsvorschläge, die normalerweise nur noch bestätigt werden müssen.

Andere Belegtypen werden automatisch erkannt und direkt beim Buchen vom System gelernt.

Buchungstexte können durch Verwendung von Macros sehr flexibel gestaltet werden, um Tastatur-Eingaben beim Buchen zu vermeiden.

Beispiele und weitere Informationen

In einer Übersicht erfahren Sie mehr zum Buchen digitaler Belege, dem Herstellen einer Verbindung zwischen Berater und Mandant und dem Übertragen von Auswertungen mit der Online-Erweitung FIBU-Portal.

Sind Sie von unserem Angebot überzeugt?

Hier können Sie Ihren persönlichen Mietvertrag gleich  anfordern.