Erstellen einer Umsatzsteuer-Verprobung

Mit der Umsatzsteuer Ausgabe-Art Verprobung nach Tabelle wird eine USt-Verprobung nach DATEV-Schema erstellt. Hierzu ist eine eigene Tabelle für die entsprechenden Kontenabfragen hinterlegt.

Diese kann unter BILANZ > Zusätzliches > Zuordnungstabellen eingesehen werden.

Dagegen wird mit der Umsatzsteuer Ausgabe-Art Verprobung nach Konten alle verarbeiteten Buchungen auf ihre Umsatzsteuer-Relevanz hin überprüft. Dabei werden die möglichen Schwachpunkte der Buchhaltung, wie Abweichung von errechneter und gebuchter USt, direkt gebuchter USt und ohne USt bebuchten Konten mit Zusatzfunktion „M“ aufgelistet. Hierzu sollte bei jedem Mandanten das USt- Vorauszahlungskonto (SKR 03 = 1780, SKR 04 = 3820) mit der Allgemeinen Funktion „26083“ belegt sein.

Hinweis für Istversteuerer:

Beim IstVersteuerer sollten für die Verprobung nach Tabelle folgende statistische Konten eingerichtet werden:

  • Konto 9900 „USt VZ im nächsten Jahr EÜR“ mit der Allgemeinen Funktion „26083“
  • und das zugehörigen Gegenkonto 9901 „Gegenkonto zu 9900“.

In einem anderem Jahr gebuchte Vorauszahlungen können damit als Umsatzsteuer-„Vorauszahlungssoll lt. Konto“ in die Umsatzsteuerschuld einberechnet werden.

Getagged mit: