Schlagwort: eBilanz

Einstieg in die Anlagenbuchführung rodat-ANLAG

Da ab dem Veranlagungszeitraum 2017 die Anlage AVEÜR zur Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) bzw. der Anlagenspiegel zur E-Bilanz verpflichtend ist, ist es sinnvoll die Anlagenbuchführung rodat-ANLAG einzusetzen. Die dort erfassten bzw. errechneten Werte werden automatisch in die Anlage AVEÜR bzw. den Anlagenspiegel

Getagged mit: , ,

E-Bilanz für Personengesellschaften

Für die Übermittlung der E-Bilanz einer Personengesellschaft ist ab 2015 die Erstellung einer Kapitalkontenentwicklung vorgeschrieben. Stammdaten Um eine Personengesellschaft mittels der E-Bilanz übermitteln zu können ist zunächst sicherzustellen, dass die Bilanzstammdaten in der Mandantenadresse vollständig erfasst sind. Die „Buchung mit

Getagged mit: