Erfassen des Anlagespiegels ab Taxonomie 6.4 (2021)

Für alle Anwender des Anlageprogramms ändert sich nichts, die Werte aus der Anlagenbuchhaltung können automatisch mit dem Anlagespiegel-Assistenten für die E-Bilanz übernommen werden.

Die manuelle Erfassung ist ab der Taxonomie 6.4 allerdings etwas aufwendiger geworden.

Während zuvor lediglich die Erfassung des Buchwertes der Bilanzposition des Anlagevermögens nötig war, wird dieser nun aus mehreren Eingaben ermittelt.

Am einfachsten macht man es sich, wenn man aus der SUSA den EB-Wert als AHK zum Jahresanfang erfasst, den kumulierten Haben-Wert beispielsweise als planmäßige Afa und einen Soll-Wert als Zugang erfasst. Der Buchwert zum Ende der Periode wird dabei automatisch berechnet und kann nicht eingegeben werden.

Achten Sie darauf, dass die Werte in der richtigen Bilanzposition erfasst werden, der Assistent zeigt die jeweiligen Kontenbereiche an.

Getagged mit: ,